Haltestelle Hagenbecks Tierpark

Photogrammetrische Vermessungsdaten als Grundlage für ein 3D-Modell

1 / 1

Haltestelle Hagenbecks Tierpark

Projekt
Photogrammetrisches Aufmaß und Digitalisierung der Haltestelle Hagenbecks Tierpark

Art der Maßnahme
Bestandsdokumentation und Digitalisierung der Ergebnisse

Vorhabenträger
Hamburger Hochbahn AG

Ansprechpartner
Tjabbo van Lessen,
E-Mail: Tjabbo.van_Lessen@Hochbahn.de

Damit die Planung der U-Bahn-Linie U5 auf einer ausreichend genauen Grundlage aufgebaut werden kann, muss der Bestand ebenfalls so genau wie nötig erfasst werden.

Hierzu haben sich Verfahren wie die Tachymetrie oder Laserscanning bereits bewährt. Aber auch andere Technologien, wie die photogrammetrische Vermessung, fördern sehenswerte Ergebnisse zutage. Damit sich die HOCHBAHN einen Eindruck der Möglichkeiten dieser Technik bilden konnte, wurde die Haltestelle Hagenbecks Tierpark in einem Radius von ~500m um die Haltestelle aufgemessen und anschließend in ein 3D-Modell umgewandelt.

BIM-Schwerpunkte und Besonderheiten

Der Fokus dieses Projektes war es herauszufinden wie sinnvoll die Bestandsaufnahme einer Haltestelle und deren Digitalisierung ist, in Bezug auf:

  • Zeitlicher Faktor bei der Erstellung der Vermessung und des Modells
  • Kosten des Verfahrens im Vergleich zu anderen Verfahren
  • Nutzbarkeit des Modells zur Einbindung in das Bestandsmodell der U5 Mitte
  • Verwendbarkeit in der Planung (auch in der klassichen 2D-Planung)
  • Rückschlüsse auf den benötigten geometrischen Detailierungsgrad und die notwendigen Informationen, die dort anliegen, ziehen