Ersatzneubau des Jugendclub Barmbek

Integrierter Einsatz der Methode BIM im öffentlichen Hochbau

Ersatzneubau des Jugendclub Barmbek

Der Abriss und Ersatzneubau des Jugendclubs Barmbek wird von der Hochbaudienststelle des Amtes für Hochbau und Bauordnung, Abteilung  für das Bezirksamt Hamburg-Nord realisiert. Das BIM-Pilotprojekt ist in die Maßnahme integriert.

Das Haus der Jugend wurde 1956/57 als Jugendheim errichtet und 2011 im größeren Umfang saniert um Grund- und Regenwassereintritt im Keller und damit verbundene Feuchte- und Schimmelprobleme zu beheben, die nach wie vor auftreten.

Das Gebäude liegt als direkter Anbau zum Alsterring Gymnasium auf dem dortigen hinteren Grundstückteil. Der Bestandsbau soll vollständig zurückzubaut bzw. abgerissen werden. Auf der frei werdenden Fläche soll ein Neubau entstehen.

Das Raumprogramm und die Lösungsansätze zur Lage des Neubaus werden im Zuge einer Machbarkeitsstudie durch einen Nutzerworkshop erarbeitet.