BIM-Leitstelle Vermessung, Daten & Grundlagen

LGV leistet Grundlagenarbeit und erbringt Dienstleistungen im BIM-Umfeld

1 / 1

BIM-Leitstelle Vermessung, Daten & Grundlagen

Der Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung (LGV) bietet umfangreiche Serviceleistungen im Rahmen kommunaler Vermessungsaufgaben und zur Entwicklung von Geodatenanwendungen an. Das Dienstleistungsangebot reicht von der Fachberatung zum Aufbau von Geodatenbeständen und -infrastrukturen über die Modellierung geeigneter Datenstrukturen. Mit dieser Geokompetenz unterstützt der LGV die Dienststellen der Freien und Hansestadt Hamburg auf dem Weg in die digitale Stadt und ist Kooperationspartner in diversen EU-Projekten.

Seit 2014 übernimmt der LGV diverse Aufgaben in Hamburger BIM-Projekten, nicht nur durch die Vermessung und digitale Modellierung der Bestandsbauwerke. Er widmet sich intensiv der Beratung und dem Wissenstransfer und vertritt die Stadt Hamburg neben dem LSBG in überregionalen Gremien – auch im Auftrag der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation BWVI.

Derzeit übernimmt der LGV u.a. folgende Aufgaben im Bereich BIM:

BIM-fähige Datengrundlagen – 3D-Bestandsmodellierung

Die Vermessungsarbeiten wandeln sich durch die BIM-geleiteten Bedürfnisse der Auftraggeber. Der LGV erarbeitet neue Vermessungsmethoden und die Weiterverarbeitung der Daten hin zu BIM-Modellen.

Vertretung der Interessen der Stadt Hamburg in diversen Gremien, Fach- und Expertengrupen

  • BMVI – Leitung des IT-Koordinerungskreises – Fachgruppe BIM beim Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur
  • BMVI – Mitarbeit im IT-Koordinerungskreis – Fachgruppe OKSTRA beim Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur
  • Weitere Arbeitskreise: UAK RAS-Verm Objekte; Arbeitskreis BIM-Regelwerke Ingenieurvermessung; buildingSMART e.V. – Fachgruppe BIM-Verkehrswege etc.

Projektbegleitung, BIM-Beratung, Informations-Veranstaltungen

Der LGV berät und informiert unterschiedliche Dienststellen und Institutionen hinsichtlich der Einsatzmöglichkeiten der BIM-Methode. Dies betrifft Organisationen innerhalb Hamburgs wie auch Vermessungsdienststellen anderer Länder und Kommunen. In diesem Zusammenhang konzipiert der LGV auch Schulungen, koordiniert sie und führt sie durch.

Standards, Normen und Mustervorlagen

An Richtlinien zur Einführung und zum Arbeiten mit BIM wird schon seit geraumer Zeit beim LGV in enger Zusammenarbeit mit dem LSBG und anderen Institutionen intensiv gearbeitet. Ziel ist die Entwicklung eines Standards für die Freie und Hansestadt Hamburg, der auch langfristig Bestand hat und national sowie zukünftig auch international verwendbar ist. Durch eine aktive Mitarbeit des LGV u.a. in den BMVI IT-Koordinierungskreisen BIM und OKSTRA wird von Beginn an die Kompatibilität des Hamburger BIM-Standards zu den geplanten nationalen und internationalen Richtlinien und Normen gesichert. Eine enge Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft BIM4INFRA2020 unterstützt zudem dieses Vorhaben der Hamburger Behörden.

Erfahrungen in der Standardisierung bestehen beim LGV schon seit vielen Jahren mit der Einführung des Hamburger Normierungskatalogs für Infrastrukturplanungen.

Aktuell hat der LGV für die vom IT-Planungsrat beschlossenen Standards XPlanung und XBau die Koordinierung und auch den Betrieb übernommen. In diesem Zusammenhang beteiligt sich der LGV auch maßgeblich am Forschungsvorhaben „BIM-basierter Bauantrag“.

Menschen

UrbanDataPlatform Logo

Urban Data Platform Hamburg

Ausgewählte Daten aus den verschiedensten Themenbereichen der Stadt werden auf einer urbanen Datenplattform miteinander verknüpft und auch in Echtzeit auswertbar gemacht. BIM als Teil der digitalen Stadt soll künftig Daten für diese Plattform liefern. Der LGV und das City Science Lab der HCU bilden die gemeinsame Kompetenzstelle für urbanes Datenmanagement, den Urban Data Hub Hamburg (UD-HUB), der im Rahmen der Senatsstrategie „Digitale Stadt“ umgesetzt wird.

Kontakt

Silvia Banemann
BIM-Leitstelle Vermessung, Daten, Grundlagen
bim@gv.hamburg.de
Telefon: 040 / 42826-5764

Homepage des LGV