Zutaten für einen guten Start in ein BIM Projekt

Referentin: Karolin Gersberg | Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung

Zutaten für einen guten Start in ein BIM Projekt

Die Modellierung von Geoinformationen und den dazugehörigen Datenmodellen, die Aufbereitung und Bereitstellung von Geobasisdaten, die Mitwirkung in zahlreichen normgebenden BIM-Gremien und -Fachgruppen: Dies sind nur einige der im Vortrag vorgestellten Zutaten mit denen der LGV die notwendigen Grundlagen für ein BIM-Projekt bereitstellt und die Voraussetzungen für einen guten Start schafft. Insbesondere im BIM.Hamburg Projekt Rahmendokumente wird mit der Bereitstellung des BIM-Leitfadens für die FHH, und der Bereitstellung von Mustervorlagen für die relevanten Dokumente AIA und BAP, die Basis für eine einheitliche Struktur der Prozesse und Modelle in allen Bauprojekten über alle Gewerke hinweg gelegt. Dies sorgt für ein einheitliches BIM-Verständnis. Mit dem Ziel eine Datendurchgängigkeit zu schaffen – auch hinsichtlich der Verknüpfung von Systemen (wie beispielsweise der Anbindung von städtischen Projektplattformen (CDE) an die Urban Data Platform) – wurde das Projekt Digitale Bausteine unter der Leitung des LGV aufgesetzt.

In diesem Vortrag werden Ihnen die BIM-Leitstelle Vermessung, Daten und Grundlagen sowie die Standardisierungsprojekte Rahmendokumente und Digitale Bausteine vorgestellt.

Downloads