Masterplan BIM Bundesfernstraßen veröffentlicht

Bundesverkehrsministerium (BMVI) veröffentlicht Masterplan BIM Bundesfernstraßen. BIM.Hamburg bringt mit Autorenteam seine Expertise in den Masterplan ein.

1 / 1

Masterplan BIM Bundesfernstraßen veröffentlicht

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat im Oktober 2021 den Masterplan BIM Bundesfernstraßen veröffentlicht (Pressemitteilung des BMVI). BIM soll laut BMVI zum bundeseinheitlichen Standard für die technische Verwaltung aller Bundesfernstraßen werden. Der Masterplan gibt dabei die Bundes-Implementierungsstrategie für die Digitalisierung des Planen, Bauens und Betreibens bis 2025 in drei Phasen vor:

  • In der ersten Phase ab 2021 werden die Grundlagen geschaffen, damit BIM nach einheitlichen Standards eingeführt werden kann.
  • In der zweiten Phase wird BIM nach und nach in allen Niederlassungen und Standorten der Autobahn GmbH sowie bei den Auftragsverwaltungen der Ländern eingesetzt.
  • In der dritten Phase soll BIM als neuer Regelprozess bei allen Projekten angewendet werden.

In einem Autorenteam von BMVI und BIM.Hamburg und der fachlichen Begleitung von BIM Deutschland wurde der Masterplan entwickelt. Felix Scholz und Silvia Banemann von BIM.Hamburg konnten dabei ihre operative und strategische Expertise als Autoren des Masterplans mit einbringen.

Um den Implementierungsprozess in den Straßenbauverwaltungen des Bundes zu harmonisieren, wurden in der gemeinsamen Federführung von BIM.Hamburg und BIM Deutschland themenspezifische Rahmendokumente für die konkrete Anwendung von BIM im Projekt erstellt (vgl. Bild). Hier stehen die Dokumente zum Download zur Verfügung.

Dieser Masterplan und die zugehörigen Rahmendokumente werden am 08.12.2021 u.a. durch Andreas Meister (BMVI), Felix Scholz (BIM.Hamburg) und Momme Petersen (BIM.Hamburg) in einem Symposium der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Anmeldung finden Sie unter folgendem Link.